Mit Hypnose Nägelkauen - Fingernägelkauen beseitigen

von Glatz Marco

Kein Nägelkauen mehr mit Hypnose

Fingernägelkauen ist eine nicht gern gesehene Angewohnheit. Manchmal steckt eine Krankheit hinter der Erscheinung. In der Regel handelt es sich aber lediglich um eine Gewohnheit, unter der neben der Gesundheit oft auch der Kauende selbst leidet. Welche Ursachen sowie Auswirkungen das Phänomen hat und wie Hypnose Ihnen weiterhelfen kann, erfahren Sie im folgenden Artikel.

Was steckt hinter dem Nagelkauen?

Während des Nagelkauens werden oftmals die Nägel bis zur Sohle abgebissen. Manchmal ist sogar die Fingerkuppe selbst in Mitleidenschaft gerissen. Die Haut- und Nagelstücke werden anschließend ausgespuckt oder heruntergeschluckt. Besonders häufig tritt das Fingernägelkauen bei Kindern und Jugendlichen auf. Meistens macht es sich erst nach dem 4. Lebensjahr bemerkbar. Insgesamt sollen etwa 20 Prozent der 7- bis 10jährigen betroffen sein. Andere Quellen gehen von einer Quote von 45 Prozent bei Heranwachsenden aus. Das Nagelkauen ist somit kein unübliches Phänomen. Meistens liegt die Ursache bei ungelösten Konflikten und Anspannungssituationen. Betroffenen gelingt es nicht, Stress und Anspannung ausreichend zu verarbeiten. Stattdessen entwickelt sich die nervöse Angewohnheit des Nägelkauens. Ausgelöst wird das Laster oftmals durch eine als einengend und unterdrückend empfundene Erziehung. Vor allem wenn Heranwachsende Gefühle nicht ausleben dürfen oder auf emotionaler Ebene allein gelassen werden, kann es zum Fingernägelkauen kommen. Das Nägelkauen entpuppt sich als Affektabfuhr oder Ersatzbefriedigung. In seltenen Fällen steckt eine psychische Erkrankung mit Neigung zur Selbstverletzung hinter dem Kauen von Fingernägeln. Das Fingernagelkauen entsteht somit oftmals in unserer Kindheit, beziehungsweise Jugend. Nicht alle Menschen schaffen es, das Nägelkauen im Laufe ihres Heranwachsens abzuschütteln. Stattdessen besteht es in einzelnen Fällen auch im Erwachsenenalter noch. Etwa 10 Prozent der Erwachsenen sollen Nägel kauen. Wie bei vielen anderen Angewohnheiten fällt es Betroffenen schwer, auf das Kauen der Fingernägel zu verzichten. Mittlerweile gibt es verschiedene Therapieansätze. Bei milderen Fällen verschreiben Ärzte gerne einen klaren Nagellack, der durch seinen bitteren Geschmack vom Fingernägelkauen abhalten soll. Eine Hypnose ist jedoch eine weitaus sanftere und gleichzeitig langfristig erfolgreichere Methode.

Auswirkungen vom Fingernägelkauen

Das Kauen der Nägel sieht ab einem gewissen Grad nicht nur unschön aus. Die eingerissene Nagelhaut schmerzt und bietet eine optimale Eintrittstür für allerlei Bakterien und andere Erreger. Auf diese Weise können schmerzhafte Infektionen entstehen. Bei dauerhaftem Fingernägelkauen kann sich die Struktur der Nägel maßgeblich verändern. Manchmal wachsen die Nägel nur noch teilweise oder gar nicht mehr nach. Nicht zu vergessen ist der hygienische Aspekt. Immerhin befinden sich überall in unserer Umgebung Bakterien- an Türklinken, in öffentlichen Verkehrsmitteln oder im Supermarkt. Diese können durch verletzte Nägel problemlos in den Körper eindringen. Aber zerkaute Fingernägel sind nicht nur gesundheitlich problematisch. Sie können ebenfalls zu sozialen Auswirkungen führen. Ein kaputtes Nagelbett gilt als unschön und ungepflegt. Missbilligende Blicke und Vorurteile lassen sich nicht ausschließen. Diese können weitreichend sein und psychologische Folgen haben. Viele Betroffene schämen sich für ihre Fingernägel und ihre Angewohnheiten. Das Verstecken der Finger führt zu einer eingeschränkten Körpersprache, die wiederum missverstanden werden kann. Wer sich für seine Nägel schämt, büßt zudem an Selbstvertrauen ein. Dabei ist ein starkes Selbstbewusstsein die Grundlage für eine gesunde Psyche. Die sozialen Folgen von starkem Fingernägelkauen sind nicht zu unterschätzen. Gerade bei Kindern und Jugendlichen sollten Erziehungsberechtigte auf Warnzeichen achten, um frühzeitig einzuschreiten.

Mit Hypnose nicht mehr Fingernägel kauen

Die herkömmlichen Therapieansätze bemühen sich lediglich um Symptomlinderung. Eigentliche Ursachen und Beschwerden bleiben jedoch unberührt. Das erklärt, warum es vielen Menschen so schwerfällt, auf das Fingernägelkauen zu verzichten. Wer es für einige Zeit geschafft hat, weist dennoch ein erhöhtes Risiko auf, rückfällig zu werden. Immerhin stecken psychologische Ursachen hinter der Angewohnheit. Bleiben diese unbehandelt, ist es schwer, in auslösenden Situationen genug Widerstandskraft aufzubringen. Eine Hypnose setzt auf einer viel tieferen Ebene an. Sie beschäftigt sich zunächst mit den Gründen, die eine Rolle gespielt haben bei der Entwicklung und Fortsetzung des Nägelkauens. Sobald diese herausgearbeitet sind, lassen sie sich auflösen. In den meisten Fällen stecken bei Erwachsenen Probleme mit dem richtigen Umgang mit Stress und Nervosität hinter der Angewohnheit. Hypnosesitzungen können hier wirkungsvoll ansetzen und dem Klienten bei der Stressbewältigung maßgeblich helfen. Das Ziel der Hypnose ist unter anderem die Bewusstwerdung. Der Klient soll die Situationen wahrnehmen, in denen er zum Nägelkauen neigt. Er soll Gefühle und Emotionen feststellen, die mithilfe des Fingernägelkauens eventuell verdeckt werden. Die Ersatzbefriedigung des Nägelkauens wird mit der Zeit unwichtiger. Sie wird Schritt für Schritt aufgelöst, indem der Klient sich von dem Objekt der Ersatzbefriedigung entfernt. Nach den Hypnosesitzungen ist der Klient dazu in der Lage, mit den Emotionen umzugehen, die ihm zuvor zum Kauen der Fingernägel verleitet haben. Auf diese Weise wird die Angewohnheit plötzlich völlig überflüssig. Das grundlegende Problem wurde aus der Welt geschafft, sodass Betroffene auch langfristig von ihrem alten Laster befreit sind und sich über ihre neuen, schönen Fingernägel freuen können.

Um auf die jeweiligen Bedürfnisse des Klienten optimal eingehen zu können, finden die Sitzungen in Wien nicht in einer Gruppe statt. Dies ermöglicht es, sich voll und ganz auf die Bedingungen des Klienten zu konzentrieren und ihm die bestmögliche Unterstützung anzubieten.


Siegel Hypnocoach Certified Hypnotist

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Heike Behrend |

Da ich im öffentlichen Dienst arbeite und mir viele Leute quasi auf die Finger schauen ist das Kauen an den Fingernägeln oft Anlass von peinlichen Fragen. Ich habe schon mit den verschiedensten Mitteln versucht, mit dem Kauen aufzuhören, der Erfolg ließ aber immer zu wünschen. Sehr interessiert bin ich daher über die Methode mit der Hypnose. Ich werde mich in den kommenden Tagen per Email bei Ihnen melden.

Kommentar von Sabine |

Ich hatte auch im hohen Alter noch mit dem Kauen zu kämpfen. Ich habe irgendwann einfach wieder angefangen, Stress bedingt wie sich herausstellte. Ich hab die Nägel zwar nicht bis zur Fingerkuppe abgekaut und es sah auch nicht so ungepflegt aus. Mein Problem war eher, dass ich auch in der Öffentlichkeit und auf der Arbeit einfach nicht aufhören konnte dran zu kauen. Bei mir hat der ekelhafte Klarlack in Kombination mit Stressbewältigung und Yoga gewirkt. Ich bin froh, dass ich das Laster los bin :)

LG
Sabine

Antwort von Glatz Marco

Hallo Sabine, danke für deinen Beitrag!

Mich und auch meine Leser würde interessieren, wie lange hast du mit deinem Vorgehen dazu benötigt mit dem Kauen aufzuhören? Liebe Grüße Marco