Abnehmen mit Hypnose

von Glatz Marco

Jo-Jo-Effekt nein danke, geht auch ohne

Heute widme ich mich dem Abnehmen, um sich dem Idealgewicht ohne einer Diät, gesund, leicht und ohne hungern zu nähern. Jeder von uns hat kennt sein Wohlfühlgewicht und verzichtet nicht gerne auf Süßes oder andere Speisen. Eine Freundin hat mich letztens darauf angesprochen: „Wie soll das gehen, dass ich auf etwas verzichte, aber ich will gar nicht auf etwas verzichten. Ich esse doch so gerne, egal ob es etwas Süßes, Salziges oder Fettes ist. Ich muss ja nicht so dünn werden wie Claudia Schiffer oder Heidi Klum, aber ich benötige eine Gewichtsreduktion, damit ich mein Idealgewicht erreiche, damit ich keine gesundheitlichen Probleme bekomme.“

Mit Hypnose Abnehmen

Gesunde Diäten finden wir selten, meistes müssen wir auf etwas verzichten damit wir eine Gewichtsreduktion erreichen und die Kilos schmelzen. Aber wo findet die Gewichtsabnahme wirklich statt, damit wir schlanker werden? Sie beginnt im Kopf, nur wenn der Kopf so weit ist, gesünder und schlanker zu werden, schaffen wir es auch, dass die Kilos Woche für Woche schmelzen. Das Gefühl, immer leichter zu werden ohne auf etwas zu verzichten zu müssen, hilft uns im Kopf freier zu werden und langfristiger abnehmen zu können.

Gerne können Sie weiterhin die neueste Diät ausprobieren, aber in Ihrem Kopf werden die Alarmglocken schrillen, weil das Wort Diät in Ihrem Unterbewusstsein gleichbedeutend ist mit Verzicht. Wie lange halten Sie diesen Verzicht durch? Stellen Sie sich mal vor, Ihr Unterbewusstsein meldet Ihnen täglich, dass die Schokolade für Sie immer unwichtiger wird und etwas Anderes wichtiger. Schrecklich, dieser Gedanke, zu wissen, dass die Schokolade verstaubt. Ich schlage Ihnen vor, Sie lesen den Artikel bis zu Ende durch und entscheiden dann, ob Sie den leichten und entspannten Weg mit einer Hypnose zu Ihrem Idealgewicht gehen, oder doch lieber auf einiges verzichten und sich auf den Jo- Jo Effekt freuen.


Siegel Hypnocoach Certified Hypnotist

Mit Hypnose abnehmen in Wien

Essen ist eine höchst emotionale Angelegenheit. Eigentlich erfüllt die Nahrungsaufnahme nur den alleinigen Zweck, unseren Körper mit genügend Energie zu versorgen, damit dieser ordentlich funktioniert. Unser angeborenes, gesundes Essverhalten verschwindet jedoch oft mit den Jahren. Stattdessen verbinden wir zahlreiche Gefühle mit Essen. Für den einen ist Schokolade ein Trost. Der andere fühlt sich bei dem Anblick von Pizza an die verregneten Nachmittage mit den Großeltern erinnert, die immer mit einer schönen Pizza geendet haben. Auch wenn die gesunde Beziehung zur Nahrungsaufnahme abhandengekommen ist- sie steckt immer noch in unserem Unterbewusstsein. Eine Hypnose kann sie ans Tageslicht befördern und damit eine Abnahme erleichtern.

Wie entsteht Übergewicht?

Die Prozesse hinter dem Übergewicht sind leicht verständlich- letztendlich sammeln sich die Fettpölsterchen dann an, wenn wir unseren Energiebedarf überschreiten. Aufgeteilt wird die notwendige Energie in Grundumsatz und Leistungsumsatz. Bei dem Grundumsatz handelt es sich um die Energie, welche der Körper jeden Tag für alle Funktionen benötigt: Herzschlag, Atmung, Stoffwechsel, Verdauung. Zum Leistungsumsatz gehört die für jede Bewegung aufgebrachte Energie. Damit haben alle Menschen einen bestimmten Bedarf an Kalorien, der maßgeblich vom individuellen Grundumsatz abhängt, aber auch von der täglichen Bewegung. Sobald wir mehr Energie, also Nahrung, aufnehmen als unser Körper braucht, speichert er die überflüssigen Kalorien für schlechtere Zeiten ab. Weil diese in der westlichen Welt nicht zu erwarten sind, äußern sie sich in unerwünschtem Übergewicht.

Wie ungesund ist Übergewicht?

Ein paar Pfund mehr machen nicht sofort krank. Besteht jedoch dauerhaft stärkeres Übergewicht, ist das Risiko für Folgeerkrankungen groß. Zunächst äußern sich Beschwerden wie Kurzatmigkeit, Schlafapnoe, Kreuz- und Gelenkschmerzen oder eine stärkere Schweißneigung. Über Jahre oder Jahrzehnte hinweg können zudem chronische Krankheiten dazukommen. Dabei handelt es sich unter anderem um Diabetes, Gallenblasenerkrankungen, Bluthochdruck, Fettstoffwechselstörungen, Arthrose, Gicht und koronare Herzkrankheiten. Bei Adipositas treten sogar bestimmte Krebserkrankungen doppelt so häufig auf, wie zum Beispiel Gebärmutter-, Brust- oder Prostatakrebs. Jedes Pfund mehr wirkt sich zudem auf die Lebenserwartung aus. Bei einem BMI von 35 ist das Sterblichkeitsrisiko um 2,5 größer als bei Normalgewicht. Übergewicht ist somit ein ernstzunehmendes Gesundheitsproblem.

Warum Diäten nicht helfen

Die meisten übergewichtigen Menschen sind sich über die gesundheitlichen Folgen der überflüssigen Pfunde bewusst. Der größte Prozentsatz hat schon zahlreiche Diäten hinter sich. Die Motivation zum Abnehmen ist da, der Erfolg stellt sich oft leider nicht langfristig ein. Gewicht zu verlieren ist nicht einfach. Das liegt unter anderem an unserer Beziehung zum Essen, die mit vielen Emotionen verknüpft ist. So essen wir, wenn wir gestresst sind oder traurig, wenn wir uns freuen und etwas feiern möchten, um uns selbst zu belohnen, weil uns langweilig ist oder wir schlechte Empfindungen loswerden möchten. Die Liste ist unendlich lang und die Ursache für das Problem: Bei einem ungesunden, emotionalen Essverhalten ist keine Ernährungsumstellung von Dauer, solange das zugrundeliegende Problem nicht beseitigt wurde. Durch die emotionale Konditionierung gelingt es uns vielleicht, einige Wochen durchzuhalten, bis die nächste Heißhungerattacke hereinbricht, um uns wegen einer besonders stressigen Woche zu trösten.

Warum Diäten nicht helfen

Warum mit Hypnose abnehmen

Ein emotional gestörtes Essverhalten lässt sich jedoch behandeln. Hier kann eine Hypnose helfen. Eine Hypnose schafft das, was eine Diät oder Ernährungsumstellung nicht erreicht: Sie kann die Konditionierung, die Verknüpfung von Essen mit spezifischen Gefühlen, auflösen. Solange diese Verbindung nicht gebrochen ist, ist die Chance eines Rückfalls groß und das Abnehmen schwer. Eine Ernährungsumstellung behandelt diese Probleme nicht. Mit einer Hypnose lässt sich das Unterbewusstsein erreichen. Das gesunde Ess- und Sättigungsverhalten steckt in jedem Menschen drin, es muss lediglich aus ihm hervorgeholt werden. Genau das ist das Ziel der Hypnose zum Abnehmen. Dem Klienten wird somit nichts von außen aufgezwungen oder eingeredet.

Durch eine Hypnose werden die Konditionierungen so aufgelöst, dass der Klient nach den Sitzungen in der Regel seine wahren Emotionen erkennt, die er mit Essen verdrängen möchte. Anwender schildern, dass sie plötzlich sehen, welches Verlangen hinter dem Griff zur Schokolade steckt. Dabei handelt es sich meistens nicht um Hunger, sondern um Stress, Trauer oder andere Emotionen. Wer sich der Problematik bewusst wird, kann ihr besser ausweichen. Darüber hinaus kann mit einer Hypnose zum Abnehmen noch einiges mehr erreicht werden: Geschickt angewendet, motiviert sie den Klienten zu mehr Bewegung und reduziert die Attraktivität bestimmter Speisen. Mithilfe spezifischer Übungen können Sie Ihren Lieblingssüßigkeiten plötzlich besser widerstehen und an dem Regal weitergehen, ohne dass es Sie zerreißt. Schokolade und Gummibärchen verlieren ihren Reiz, stattdessen schlendern Sie erwartungsvoll zur Obst- und Gemüseabteilung weiter.

Sobald die emotionale Verbindung zum Essen aufgebrochen ist, können Sie Ihre Ernährung dauerhaft erfolgreich umstellen und abnehmen. Nun besteht nicht mehr die Gefahr, dass Sie in der nächsten stressigen oder traurigen Situation sofort die nächste Heißhungerattacke erleiden. Das Ende einer solchen Konditionierung wird oft als eine wahrhafte Befreiung empfunden- der Rückfall in alte Gewohnheiten ist immerhin stets mit dem Ärger auf sich selbst verknüpft und meistens kommen sogar ein paar zusätzliche Pfunde hinzu.

Die Hypnosesitzungen in Wien finden nicht im Rahmen einer Gruppenarbeit statt. Eine Einzelarbeit gewährleistet die Möglichkeit, ausreichend auf die individuellen Bedürfnisse des Klienten einzugehen. Wie viele Sitzungen notwendig sind, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Einen Kommentar schreiben